Zum Inhalt springen
Unabhängige und kostenfreie Beratung vereinbaren: » Termin

Visualisierung - Grundlagen & Anwendung

Kursankündigung.jpg

Das Modul Visualisierung - Grundlagen & Anwendung besteht aus drei Themenbreichen. Im ersten Themenbreich "Einführung und Motivation" lernen Sie die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Visualisierung gemessener und in Simulationen berechneter Daten in Kombination mit virtueller Realität (VR) und Augmented Reality (AR) kennen.

Im zweiten Themenbereich präsentieren wir Ihnen die virtuelle und erweiterte Realität in der technisch-wissenschaftlichen Visualisierung, welche sich neben der menschlichen Wahrnehmung und dem Sehen, unter anderem mit dem Thema Farben, Grafikhardware und Schnittstellen, sowie weiteren Themen rund um die Visualisierung beschäftigt.

Schließlich werden Sie im dritten Themenbereich "Interaktive Remote-Visualisierung auf Clustern" dann selber aktiv: Nach einer Einführung führen Sie auf dem HLRS-Trainingscluster interaktive Übungen mit den Open-Source Programmen ParaView und COVISE zur technisch wissenschaftlichen Visualisierung durch.

 

Inhaltliche Themenbereiche

 

  • Die menschliche Wahrnehmung und das Sehen
  • Farben und Farbräume
  • Grafikhardware und Schnittstellen
  • Bildgenerierungs-Pipeline
  • Grundlagen der 3D-Grafik
  • Interaktive Remote-Visualisierung auf Clustern
  • Visualisierung technisch-wissenschaftlicher Fragestellungen mit COVISE
  • Visualisierung technisch-wissenschaftlicher Fragestellungen mit ParaView

 

    Zu erlangende Kompetenzen

 

  • Sie kennen die Einsatzgebiete und die grundlegenden Techniken moderner wissenschaftlicher Visualisierung und sind in der Lage diese zu erläutern.
  • Sie kennen die verschiedenen Visualisierungstechniken (VR, AR, MR) und können diese unterscheiden.
  • Sie können aufzählen, wie die Visualisierung für die Darstellung von Simulationsergebnissen eingesetzt werden kann und können diese den Visualisierungstechniken zuordnen.
  • Sie sind in der Lage, verschiedene Beispiele für die Visualisierungsmöglichkeiten unterschiedlicher Themengebiete wiederzugeben und diese zu erläutern.
  • Sie verstehen die menschliche Wahrnehmung von Bildern und können diese beschreiben.
  • Sie können wiedergeben wie eine Software Bilder auf Hardware erzeugt und diesen Prozess erklären.
  • Sie verstehen die Funktionsweise des Sinnes Sehen.
  • Sie können nachvollziehen, wie sich Farben durch Farbmischung zusammensetzen und wie man sie charakterisieren kann.
  • Sie verstehen die Funktionsweise bestehender Visualisierungs-Hardware und deren Schnittstellen.
  • Sie können die Schritte im Prozess der Bildgenerierung auf Visualisierungs-Hardware nachvollziehen.
  • Sie kennen die Definition von homogenen Koordinaten und sind in der Lage Koordinatentransformationen zu berechnen.
  • Sie verstehen, warum man ein Cluster für die Visualisierung verwendet, und wissen, wie man ein Cluster am besten dafür nutzt.
  • Sie kennen die Begriffe Remote Rendering,  Scalable Rendering und Generic Remote Rendering und kennen deren Unterschiede und verschiedene Anwendungsmöglichkeiten. 
  • Sie besitzen ein grundlegendes Verständnis der Unterschiede zwischen einer VNC Sitzung und einem X11-Forwarding und können diese zusammenfassen.
  • Sie kennen die einzelnen Schritte, sowohl auf dem Server als auch auf dem Client, um eine VNC Sitzung zu starten, und können diese anwenden.
  • Sie kennen typische Berechnungsgitter und Datenarten, die bei der Visualisierung von Berechnungsergebnissen eingesetzt werden.
  • Sie erlernen den Umgang mit einem Datenfluss-orientierten, interaktiven Visualisierungsprogramm.
  • Sie können die von Ihnen simulierten Datensätze interaktiv visualisieren.
  • Sie kennen die Open Source Softwares ParaView und COVISE und besitzen die Fähigkeit, vorhandene Daten mithilfe dieser Programme wissenschaftlich zu visualisieren.

Bis zum 4. April gibt es noch einen Early-Bird-Rabatt von 35%!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Dr.-Ing. Andreas Wierse

Nutzen Sie Ihren Wettbewerbsvorteil durch den Einsatz von Simulation und Höchstleistungsrechnen sowie Big und Smart Data. Ich freue mich auf den Dialog mit Ihnen.

Dr.-Ing. Andreas Wierse

[Geschäftsführer]