Zum Inhalt springen
Unabhängige und kostenfreie Beratung vereinbaren: » Termin

Das Höchstleistungsrechenzentrum der Universität Stuttgart gewährt der Wirtschaft tiefe Einblicke

news-nordschwarzwald.jpg

Das Höchstleistungsrechenzentrum der Uni Stuttgart gewährt tiefe Einblicke.

Simulationen in der „Cave“, einem Raum für virtuelle Simulation, verdeutlichen die Leistungsfähigkeit des Höchstleistungsrechenzentrums.

Hochkomplexe Vorgänge in Wissenschaft und Industrie erfordern aufwendige Simulationen und Analysen. Das Höchstleistungsrechenzentrum (HLRS) der Universität Stuttgart stellt als eines von dreien dieser Art in Deutschland für eben diese Anforderungen die notwendige Rechenleistung zur Verfügung. Mit 15.000 Prozessoren, rund 185.000 Prozessorkernen und 7 Peta-Flops, also rund 7 Billiarden Rechenoperationen pro Minute, bewegt sich das Stuttgarter Rechenzentrum in den weltweiten Top Ten der Superrechner.

Rund 25 Teilnehmer aus der Region Nordschwarzwald schnupperten auf Einladung der Wissensregion Nordschwarzwald hinter die Kulissen des Riesenrechners im Stuttgarter Süden und erlebten das Höchstleistungsrechenzentrum mit seinen peripheren Aggregaten als ein Hightech-Mikrokosmus für die Projekte der Zukunft.

Anbei das Dokument als PDF

 

Dr.-Ing. Andreas Wierse

Nutzen Sie Ihren Wettbewerbsvorteil durch den Einsatz von Simulation und Höchstleistungsrechnen sowie Big und Smart Data. Ich freue mich auf den Dialog mit Ihnen.

Dr.-Ing. Andreas Wierse

[Geschäftsführer]